Kreativ-Team

REGIE: Hakan T. Aslan

pic

In London wurden seine Choreografien mehrfach bei nationalen Wettbewerben ausgezeichnet – und das schon direkt nach seinem Abschluss am Laine's Theatre Arts College.

Bei einer BBC Produktion durfte er sogar die Queen persönlich kennenlernen und war beim britischen Fernsehkanal „ITV 2“ Choreograf für die Sendung „First Dance“. An der Seite von Barrie Koskys choreografierte Aslan die preisgekrönte Schönberg-Oper „Moses und Aaron“ an der „Komischen Oper“ in Berlin.

In Hamburg feierte ihn die Presse an der Seite von Ulli Waller für das Musical „Hamburg Royal“ am St. Pauli Theater: „Für die Choreografie kann man Hakan T. Aslan gar nicht genug loben.“ (Die ZEIT). In den vergangenen Jahren führte er Regie und choreografierte u.a. „Die Schöne und das Biest“, „Robin Hood“ und „Peter Pan“.

In der aktuellen Spielzeit ist Aslan an der „Komischen Oper“ in Berlin als „Action“ in „West Side Story“ zu sehen, als „Bacchis“ in „Schöne Helena“ und als „Gremio“ in „Kiss me Kate“ am Staatstheater Kassel.

2016 war er bei den Freilichtspielen Tecklenburg für Regie und Choreografie bei "Die drei Musketiere" und die Choreografie für "Saturday Night Fever" verantwortlich. Aktuell arbeitet er als Choreograf am Theater Aachen.

MUSICAL DIRECTOR: Pete Lee

pic

In den frühen Jahren seiner Laufbahn war Pete mit internationalen Stars wie Shirley Bassey und Charles Anavour auf Tourneen in der ganzen Welt unterwegs.

Nachdem er wieder nach London zurückgekehrt ist, hat er dort 5 Jahre lang für BBC Television and Radio gearbeitet. Danach ging er ans Londoner West End und war in über 40 weltbekannten Musicals, wie „Miss Saigon“, „Les Miserables“ und „Phantom der Oper“, tätig.

2004 zog Pete Lee nach Deutschland und führt seither seine Arbeit von dort aus fort. 2016 war er als Musical Director für die Europa Tournee des weltbekannten „American Tribal Love-Rock Musical – HAIR“ tätig.

CHOREOGRAFIN: Annett Schädlich-Hendrix

pic

Annett Schädlich-Hendrix erhielt ihre Tanzausbildung mit Schwerpunkt Jazz und Modern Dance an der renommierten „Rotterdamse Dansacademie“ in Holland. Es folgten zahlreiche Weiterbildungen in Deutschland und den USA.

In Deutschland und Holland tanzte sie in den Produktionen „Reality Bites“, „Dancing Feet“ und zahlreichen Galas und Shows.

Als Dozentin ist sie international bekannt. Bis 2010 war sie als Gastdozentin für die Fächer Hip-Hop und Jazz Dance an der University of Iowa, Fachrichtung Bühnentanz, engagiert.

Mit Ihrer Arbeit als freie Choreografin arbeitete sie unter anderem für das „Anderson Young Ballet Theatre“ in Indiana (USA), “The Midnight Alley Cabaret”, die Oper “Orpheus in der Unterwelt”, "DIC - Dancers in Company" der University of Iowa und das Musical "Reefer Madness".

2010 gründete sie mit ihrem Ehemann Lance Hendrix die Dance Professional Mannheim, ein 3-jähriges Berufskolleg für Bühnentanz, Tanzpädagogik und Choreographie.